ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Einsätze 2017

23.06.2017 Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person Bruckmühl

In den Morgenstunden am Freitag heulten die Sirenen der Feuerwehren Bruckmühl, Bergern und Ottnang auf. Alarmiert wurden wir zu einem Verkehrsunfall in die Ortschaft Englfing in Bruckmühl. Als unser Tankwagen am Unfallort angelangt war, sind die Personen bereits aus dem Fahrzeug befreit und von der Rettung versorgt worden. Seitens der FF Ottnang wurden die ausgeflossenen Betriebsmittel mit Bindemittel gebunden. Danach war der Einsatz für uns beendet. 

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 16 Mann

Einsatzdauer: 1h

Einsatzleitung: FF Bruckmühl

Bericht: FM Johannes Niedermayr

22.06.2017 Brand Baum, Flur, Böschung Wolfsegg

Am frühen Nachmittag wurden wir von der FF Wolfsegg gemeinsam mit der FF Atzbach zu einem Brand nachalarmiert. Unsere Wehr rückte unverzüglich zum Einsatzort aus. Als unser erstes Fahrzeug beim Brand war, konnte schon ein Brand aus gegeben werden. Wir hatten keine Löscharbeiten mehr zu tätigen. 

Fahrzeuge: Kommando, Tank

Mannschaft: 13 Mann

Einsatzdauer: 0,5h

Einsatzleitung: FF Wolfsegg

Bericht: FM Johannes Niedermayr

31.05.2017 Traktorbrand in Atzbach

Um 23:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Ottnang a.H. zur Unterstützung der FF Atzbach in die Ortschaft Reichering zu einem Traktorbrand alarmiert.

Unsere Einsatzmannschaft konnte unverzüglich ausrücken und übernahm gemeinsam mit den Feuerwehren Atzbach und Manning mittels Schnellangriff unter Atemschutz die Brandbekämpfung.

Durch den umfassenden Löschangriff konnte der Traktor binnen kürzester Zeit abgelöscht und die Gefahr gebannt werden.

 

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 18 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Einsatzleitung: FF Atzbach

Bilder und Bericht: LAUMAT.at >>Bericht<<

20.05.2017 Brandmeldealarm

Am Abend beschäftigte uns ein Brandmeldealarm im Alten- und Pflegeheim Haus Barbara.

Eine demente Frau löste einen Drucknopfmelder aus und verlies darauf das Gebäude über einen Notausgang. Die Frau konnte rasch vom Pflegepersonal gefunden und zurückgebracht werden. Von der FF Ottnang wurde der Bereich kontrolliert und die BMA zurückgesetzt.

 

Fahrzeuge: Tank

Mannschaft: 14 Mann

Einsatzdauer:  0,5 h

Einsatzleiter: OBI Franz Mair

01.04.2017 Ölspur Gemeindegrenze Wolfsegg

Die Freiw. Feuerwehr Ottnang wurde Telefonisch zu einer Ölspur an der Gemeindegrenze zu Wolfsegg a. H. alarmiert.

Der Einsatz wurde von anwesenden Kameraden übernommen und es konnte unverzüglich ausgerückt werden.

Im Bereich der Tankstelle platzte bei einem PKW ein Schlauch wodurch das ausgeflossene Betriebsmittel eine Spur bis über die Gemeindegrenze zog. Die betroffene Fläche von ca. 15qm ist mittels Bioversal und Fayencit gereinigt worden.

Der Einsatz ist nach Rücksprache mit der FF Wolfsegg ohne weitere Einsatzkräfte abgearbeitet worden.

 

Fahrzeuge: Last

Mannschaft: 2 Mann 

Einsatzdauer: 0,75 h

Einsatzleiter: HBM Dominik Niedermayr

01.04.2017 Ölspur

Durch einen aufmerksamen Bürger wurden wir am Samstag Vormittag telefonisch zu einer Ölspur alarmiert.

Im Kreuzungsbereich der Gartenstraße/Blumenstraße sind mehrere Liter Diesel ausgeflossen.

Weil im Feuerwehrhaus gerade Jugendübung war, übernahmen die Jugendbetreuer den Einsatz.

 

Fahrzeuge: Pumpe, Last

Mannschaft: 5 Mann 

Einsatzdauer: 0,5 h

Einsatzleiter: HBM Markus Eder

13.03.2017 Personensuche Wolfsegg

Die Freiwillige Feuerwehr Ottnang wurde am Montag Nachmittag zu einer Personensuche nach Wolfsegg alarmiert. Unsere Kameraden wurden bei der Suche nicht mehr benötigt und konnten kurze Zeit später wieder einrücken.

Fahrzeuge: KommandoTank

Einsatzdauer: 1 h

Einsatzleitung: Polizei & FF Wolfsegg

Bilder und Bericht: LAUMAT.at >>Bericht<<

Bericht: Dominik Niedermayr

20.01.2017 Fahrzeugbergung

Am Freitagnachmittag wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Beim Altstoffsammelzentrum (ASZ) ist ein Sattelschlepper mit seinem Aufleger beim Rückwärtsschieben in den Graben gerutscht. Wegen der großen Schneemassen konnte er nicht mehr zurück auf die geräumte Straße. Mit unseren zwei Einbauseilwinden wurde das Fahrzeug geborgen. Der Lastwagen konnte seine Fahrt nach anlegen der Schneeketten fortsetzen.

 

Fahrzeuge: Kommando, PumpeTank

Mannschaft: 15 Mann

Einsatzdauer: 1 h

Einsatzleiter: HBI Manfred Kronlachner

Bericht: FM Johannes Niedermayr