ZAMG-Wetterwarnungen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Oberösterreich

Wir bedanken uns bei der Firma Ei2 Protector für die Unterstützung dieser Webseite!

Feuerwehr Ottnang

auf Facebook:

Übungen 2017

21.06.2017 Funkübung Pühret

Alle Feuerwehren des Abschnittes Schwanenstadt Nord nahmen vergangenen Mittwoch bei der Funkübung teil. Die FF-Ottnang rückte zum Übungsobjekt mit dem Tankwagen aus. Annahme war ein Brand landwirtschaftliches Objekt in der Ortschaft Altensham in Pühret. Unsere Hauptaufgabe war das Wohnhaus zu schützen, weiters wurde auch noch eine Schlauchbrücke aufgebaut. Während der Übung wurden per Funk Fragen gestellt und natürlich auch richtig beantwortet.

Fahrzeuge: Tank

Mannschaft: 8 Mann

Übungsdauer: 2h

Bericht: FM Johannes Niedermayr

07.06.2017 Monatsübung

Übungsannahme war ein Brandeinsatz in der Ortschaft Redl. Als das erste Fahrzeug (Tank) eingetroffen ist, stellte sich folgende Lage heraus: Ein Traktor brannte in einem Laufstall, der Brand war noch in der Entstehungsphase. 

Der Atemschutztrupp konnte sofort eine effektive Brandbekämpfung durchführen, außerdem wurde auch eine vermisste Person gerettet. Aufgrund des Sauerstoffmangels im Stall wurde der Hochleistungslüfter zur Versorgung mit Frischluft für die Kälber benötigt.

Der Außenangriff wurde durch mehrere Strahlrohre und mittels Wasserwerfer durchgeführt.

Gleichzeitig stellte die Mannschaft der Pumpe eine Zubringerleitung her. Saugstellte war der Redlbach.

Nach der Abschlussbesprechung erklärten die Übungsveranwortlichen noch die wichtigsten Handgriffe bei der Tragkraftspritze

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 16 Mann

Übungsdauer: 2h

Bericht: FM Johannes Niedermayr

17.05.2017 Funkübung Bruckmühl

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Ein PKW krachte in einen beladenen Holzkranwagen, es sind mehrere Baumstämme am PKW-Dach gelandet. Die Besatzung des Tankwagens konnte die eingeklemmten Personen mit Unterstützung der FF-Bergern rasch retten. 

Zeitgleich wurden wir mit dem LFB-A2 zu einem Kellerbrand nach Untermühlau alarmiert. Dort wurde unsere Tragkraftspritze in der Relaileitung benötigt.

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 14 Mann

Übungsdauer: 3h

Bericht: FM Johannes Niedermayr

03.05.2017 Monatsübung Techn. Geräte Challange

Auch im Jahr 2017 stand wieder eine Technische Geräte Challange an. Ein Granitblock musste quer durch ein Auto bewegt werden, jedoch ohne dass die Bodenplatte vom Auto entfernt werden durfte. Erlaubt war nur die Verwendung der Geräte die in den beiden Autos ständig mitgeführt werden. Damit alle Kameraden zum praktischen Arbeiten kamen, wurden 2 Gruppen gebildet die abwechselnd je 5 Minuten Zeit hatten bis die Aufgabe erledigt war. Nach Erkundung der Lage sowie einem kurzen Abwägen sämtlicher Möglichkeiten und unter Rücksichtnahme auf die Sicherheit wurde der Entschluss gefasst eine Art Seilbahn zu errichten.

Nach knapp einer halben Stunde Einsatzzeit konnte die Aufgabe erfolgreich gelöst werden.

Fahrzeuge: Pumpe, Tank

Mannschaft: 18 Mann

Übungsdauer: 2h

26.04.2017 Schulung PARATECH Abstützsystem

Mit den großzügigen Spenden der diesjährigen Haussammlung, schaffte sich die FF Ottnang ein PARATECH Stabilisierungssystem an.

Um dieses System im Ernstfall sicher und schnell anwenden zu können, wurden die Kommandomitglieder von Feuerwehrkamerad Wolfgang Scheureder von der Fa. Scheureder protection.equipment geschult.

Nach einer kurzen Einweisung konnten mehrere Varianten in der Praxis erprobt werden. Wir bedanken uns bei Kamerad Scheureder recht herzlich für das übermittelte Knowhow.

Mannschaft: 13 Mann

Übungsdauer: 2h

19.04.2017 Funkübung Plötzenedt

Am Mittwoch stand im Abschnitt Nord die erste Funkübung im heurigen Jahr an. Der Alarmierungstext lautete "Brand landwirtschaftliches Objekt" in Grünbach. Die Übung fand im Pflichtbereich der FF-Plötzenedt statt daher hatte die Feuerwehr Plötzenedt die Einsatzleitung über. 

Die Mannschaft des Tankwagens hatte die Aufgabe eine verletzte Person zu retten und anschließend eine Gasflasche in Sicherheit zu bringen. Die Pumpe Ottnang wurde in erster Linie bei der Herstellung der Zubringerleitung benötigt und anschließend zu einer Personenrettung aus einer Güllegrube angefordert. Durch Einsatz der Korbschleiftrage und Swiss-Roll konnte die Person rasch gerettet werden.

Durch das Kommandofahrzeug wurde eine Atemschutzsammelstelle eingerichtet, was sich sehr gut bewährt hat.

Fahrzeuge: Kommando, Pumpe, Tank

Mannschaft: 21 Mann

Übungsdauer: 3h

Text: FM Johannes Niedermayr

Fotos: HBM Gerhard Brandmair

05.04.2017 Monatsübung

Dominik Niedermayr organisierte eine sehr spektakuläre Übung. Das Thema war Seil- und Höhenrettungstechniken.

Dominik lud dazu Herrn Nico Sperl, einen sehr erfahrenen Kletterer ein. Miteinander lehrten sie uns am Anfang einige theoretische Grundlagen über Abseil-Techniken und die dazu gehörigen Sicherungsarten. 

Danach ging es in die Praxis. Jeder Kamerad durfte sich einmal selbst abseilen und konnte so auch die verschiedenen Geräte kennen lernen.

Außerdem wurden auch noch einige Einsatzbeispiele geübt, wie das Sichern eines Kameraden auf dem Dach.

Mannschaft: 15 Mann

Übungsdauer: 2h

Text: FM Johannes Niedermayr

08.03.2017 Monatsübung

Eine sehr interessante Monatsübung stand am Mittwoch für die FF-Ottnang an. Das Thema war Notfallmedizin. Der Dienstführer des Notarzt-Dienstes in Vöcklabruck, Joachim Feichtinger kam zu uns und erklärte alles über den NAD (Notarzt-Dienst). Es wurde über viele Einsatzbeispiele gesprochen, wo Feuerwehr und Rettung richtig zusammen arbeiten können. Er erklärte sehr viele medizinische Maßnahmen und auch Geräte. Am Ende des Vortrages wurde ein EKG Gerät ausprobiert. Einer unserer Kameraden ist mit  Messpflastern beklebt und an das Gerät angeschlossen worden. Anschließend erfolgte ein Ausdruck mit allen Ergebnissen.

Wir möchten uns beim Dienstführer des Notarztdienstes Vöcklabruck Joachim Feichtinger für den informationsreichen Vortrag sehr herzlich bedanken!

Mannschaft: 23 Mann

Übungsdauer: 2h

Text: FM Johannes Niedermayr

01.02.2016 Monatsübung

Die zweite Übung im neuen Jahr wurde von unserem Zugskommandanten BI Florian Niedermayr vorbereitet. Das Thema war "DIE GRUPPE IM TECHNISCHEN EINSATZ". Als erstes gab es einen Film über die Rettung von Personen aus einem Bus. 

Der zweite Teil der Übung bestand aus einer Einsatzübung.

Unser Alarmierungstext lautete "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person". Es wurde sofort mit Tank und Pumpe ausgefahren.

Nachdem der Einsatzleiter die Lage erkundet hatte, wurde die gesamte technische Ausrüstung aufgebaut und bereitgelegt. Das Ausbildungsziel war nicht eine Menschenrettung durchzuführen, sondern das Gesamtkonzept, wie das Absichern der Einsatzstelle und des Unfallfahrzeuges, das Aufbauen der Beleuchtung und das Errichten eines Bereitstellungsraumes mit Geräteablage durchzuführen.

Fahrzeuge: PumpeTank

Mannschaft: 18 Mann

Übungsdauer: 2h

Text: FM Johannes Niedermayr

04.01.2017 Monatsübung

Am Mittwoch Abend wurde eine Schulung durchgeführt. Es gab zwei verschiedene Themen:

  1. neue Alarmierungsordnung
  2. Schlauchaufzug

Als erstes wurde von unserem Kommandanten alles zur neuen Alarmierungsordnung erklärt. Die Einsätze sind jetzt nach Prioritäten eingeteilt. Unser Zugskommandant zeigte uns die richtige Handhabung der Schlauchaufzugsteuerung. Dann wurde fleißig geübt.

Zum Abschluss präsentierte uns der Kommandant unseren neuen Hochleistungslüfter.

Mannschaft: 23 Mann

Übungsdauer: 2h

Text: FM Johannes Niedermayr